Klima und Wetter in Chiang Mai

Aktuelles Wetter in Chiang Mai

Update: Leider stellt Google momentan keine Wetterdaten mehr für seinen Kartenservice zur Verfügung. Wir arbeiten an der Implementierung einer neuen Wetterübersicht.

Wetter und Klima in Chiang Mai

Chiang Mai Wetter

Das Wetter in Chiang Mai wird durch den Monsun bestimmt, der für drei klar abgegrenzte Jahreszeiten sorgt:

###Süd-West Monsun (sog. Regenzeit)

Der Süd-West Monsun zieht von ab Ende Mai vom indischen Subkontinent zur siamesichen Halbinsel herüber und dauert in der Regel bis November. Dies ist die sogenannte Regenzeit. Der regenreichste Monat ist üblicherweise der September mit rund 250mm Niederschlag. Es ist auch der besucherschwächste und am wenigsten touristische Monat in Chiang Mai.

"Regenzeit" bedeutet jedoch nicht, dass es den ganzen Tag oder gar Tage am Stück regnet. Morgens ist es auch in dieser Zeit häufig trocken, sonnig (und heiß), die Luft ist vom Regen reingewaschen und klar, die grünen Berge sind zum Greifen nah. Gegen Abend wird es dann oft wolkig und es beginnen schauerartige Regenfälle, die bis in die Nacht andauern können.

Die Regenzeit ist insgesamt eine sehr günstige Reisezeit. Chiang Mai ist wegen der verminderten Touristenzahlen sehr entspannt, die Natur ist grün und lebending. Auch kann man kann wegen der angenehmeren Temperaturen länger draußen verbringen. Nicht zuletzt sind die Preise erheblich niedriger als in der Hauptsaison, die nach der Regenzeit im Dezember beginnt.

Nord-Ost Monsun (sog. Trockenzeit)

Der Nord-Ost Monsun dauert von Mitte November bis Anfang Mai. Er bringt in den ersten Wochen und Monaten kühle, trockene Luft von der chinesischen Landmasse nach Nordthailand und sorgt für das sensationelle Trockenzeitwetter, mit angenehm kühlen Temperaturen unter einem meist absolut klaren, blauen Himmel.

Es können in diesen Monaten (häufiger im Februar bis April) die sogenannten Mangoschauer auftreten, heftige Regengüsse in der sonst regenlosen Trockenzeit.

Die Phase dauert in Chiang Mai also alles in allem sechs Monate, während es in Phuket und Südthailand kaum zwei Monate im Jahr trocken bleibt und es selbst im Januar zu schweren Überschwemmungen kommen kann.

Heisse Zeit, thailändischer Sommer

Von März bis Mai nimmt die Hitze jeden Tag etwas zu. Die Höchsttemperaturen können über 40 Grad steigen. Die wirklich brutale Hitze dauert allerdings in der Regel allenfalls ein paar Wochen und wird oft auch von den kühlenden, sogenannten Mangoschauern unterbrochen.

In diese Zeit ist eine gute Klimaanlage ein absolutes Muss, insbesondere für Unterkünfte im Stadtgebiet Chiang Mai, das sich in dieser Zeit besonders aufheizt.

Die Abende in Chiang Mai sind auch an den heißesten Tagen angenehm, insbesondere an den Ufern der Flüsse und Gewässer.

Für Chiang Mai und Nordthailand gilt generell, dass die Luft weniger feucht und die Nächte deutlich kühler sind als in den sonstigen Regionen Thailands.

Wenn Sie Chiang Mai im Hochwinter (Dezember und Januar) besuchen, ist im Stadtgebiet für abends mindestens eine Sommerjacke, in den Bergregionen eine dicker Pullover, eine Jacke, sowie Mütze und Handschuhe angezeigt. Zum Trekking in den Bergen sollte man einen eigenen warmen Daunenschlafsack für Minustemperaturen mitzubringen, da leistungsfähige Schlafsäcke sind in Chiang Mai kaum erhältlich sind.

Zusammenfassung

  • Chiang Mai hat ein kontinentaleres, weniger tropisches Klima als weiter südlich gelegene Regionen Thailands (die gemäßigte Zone beginnt offiziell nur etwa 300 Kilometer nördlich von Chiang Mai).
  • Die Temperaturen sind im von März bis Mai teilweise deutlich höher, in den übrigen Monaten niedriger als sonst in Thailand, insbesondere nachts.
  • Im Dezember und Januar kann es richtig kalt werden.
Climate data for Chiang Mai (1981–2015)
MonthJanFebMarAprMayJunJulAugSepOctNovDecYear
Record high °C (°F)35.2
(95.4)
37.7
(99.9)
40.9
(105.6)
41.4
(106.5)
42.4
(108.3)
39.3
(102.7)
39.0
(102.2)
36.5
(97.7)
35.8
(96.4)
37.9
(100.2)
34.7
(94.5)
33.4
(92.1)
42.4
(108.3)
Average high °C (°F)29.8
(85.6)
32.7
(90.9)
35.2
(95.4)
36.5
(97.7)
34.2
(93.6)
32.7
(90.9)
31.8
(89.2)
31.5
(88.7)
31.7
(89.1)
31.4
(88.5)
30.1
(86.2)
28.6
(83.5)
32.2
(90)
Daily mean °C (°F)21.5
(70.7)
23.9
(75)
27.1
(80.8)
29.3
(84.7)
28.2
(82.8)
27.6
(81.7)
27.2
(81)
26.8
(80.2)
26.7
(80.1)
26.1
(79)
24.0
(75.2)
21.4
(70.5)
25.8
(78.4)
Average low °C (°F)14.9
(58.8)
16.2
(61.2)
19.5
(67.1)
22.9
(73.2)
23.8
(74.8)
24.0
(75.2)
23.9
(75)
23.7
(74.7)
23.2
(73.8)
22.2
(72)
19.2
(66.6)
15.7
(60.3)
20.8
(69.4)
Record low °C (°F)8.6
(47.5)
9.4
(48.9)
13.0
(55.4)
16.3
(61.3)
18.3
(64.9)
21.2
(70.2)
20.5
(68.9)
21.2
(70.2)
19.5
(67.1)
14.0
(57.2)
9.3
(48.7)
3.8
(38.8)
3.8
(38.8)
Average rainfall mm (inches)4.2
(0.165)
8.9
(0.35)
17.8
(0.701)
57.3
(2.256)
162.0
(6.378)
124.5
(4.902)
140.2
(5.52)
216.9
(8.539)
211.4
(8.323)
117.6
(4.63)
53.9
(2.122)
15.9
(0.626)
1130.6
(44.512)
Average rainy days0.70.92.36.815.017.118.920.917.811.74.91.4118.4
Average Relative Humidity (%)68585257717779818179757371
Mean MONTHLY sunshine hours272.8257.1294.5279.0198.4156.0120.9117.8144.0201.5216.0254.22512.2
Mean DAILY sunshine hours8.89.19.59.36.45.23.93.84.86.57.28.26.9
Source #1: Thai Meteorological Department
Source #2: Office of Water Management and Hydrology, Royal Irrigation Department (sun and humidity)
comments powered by Disqus